Geschichte
  Philosophie
  Der Name «murex»
Produkte
  Schnecken
  Zylinder
  Regeneration
  Lohnarbeit
  Konstruktion
Technische Infos
  Werkstoffe
  Panzerungen
  Wärmebehandlungen
  Maschinenpark
  Messeauftritte
  Jobs
  Ansprechpartner
  So finden Sie uns
 

Murex – ein erfahrener Partner

Im Winter 2001/2002 haben sich einige erfahrene Fachleute und Führungskräfte - total 9 Aktionäre - dazu entschlossen, die Firma murex technik ag zu gründen. Die Produktionslinie für Schnecken wurde praktisch "auf der grünen Wiese" in Frauenfeld TG aufgebaut. Alle benötigten Maschinen wurden im Verlaufe des Jahres 2002 beschafft: Das Herzstück unserer Schneckenfertigung, die Weingärtner «Pick-up» Fräs-/Wirbelmaschine, wurde im August 2002 installiert. Die zwei letzten Maschinen, eine VDF Boehringer CNC Drehbank und eine Hettiger Deloro CNC Schweissmaschine, sind im Dezember 2002 bei uns eingetroffen.

Während des Jahres 2003 wurde der Personalbestand auf 13 Mitarbeiter ausgebaut. Der Bekanntheitsgrad im Markt wurde kontinuierlich gesteigert, und mit der erstmaligen Teilnahme an der FAKUMA im Oktober 2003 hat sich murex definitiv als Lieferant für Schnecken und Zylinder bei einem breiten Kundenkreis etabliert.

Im Jahre 2004 wurde der Personalbestand auf 18 Personen aufgestockt und der Maschinenpark um eine Tieflochbohrmaschine und eine zweite Drehbank erweitert, die aus Platzgründen in einem Aussenstandort (Werk II) in Rorbas ZH betrieben wurden.

Im Herbst 2005 kaufte murex die bekannte Firma REY Werkzeugbau in Bremgarten  (NEU: murex Werk Bremgarten). Zusammen mit dieser vor allem auf die Herstellung von Zylindern und Nutenbuchsen spezialisierten Firma, zählt murex nun bereits schon 24 Mitarbeiter. Herzstück des neuen Werks in Bremgarten sind die 2 CNC gesteuerten Nutenziehmaschinen.

Heute verfügen wir über einen der modernsten und attraktivsten Maschinenparks der Branche. Wir sind stolz darauf, alle mechanischen Arbeitsgänge zur Herstellung von Schnecken, Zylindern und Nutenbuchsen in unseren eigenen Werken durchführen zu können.

Im Jahre 2007 arbeiteten bereits schon 30 Mitarbeiter für murex und der Platz am alten Hauptstandort Frauenfeld war definitiv zu knapp geworden. Im Zeitraum August bis Oktobers 2007 wurden sämtliche Produktionsmaschinen und Arbeitsplätze der Werke Frauenfeld und Rorbas in das neu erstellte Werk in Wängi transferiert.

Seit Oktober 2008 sind wir im Besitze einer fabrikneuen Weingärtner Pick-up 700 (Fräs-/Wirbelmaschine) und sind nun in der Lage, Schnecken mit Durchmessern über 100 mm deutlich effizienter herzustellen als in der Vergangenheit.

Um unsere internen Abläufe weiter zu optimieren, haben wir unsere beiden Produktionsstandorte Bremgarten und Wängi per Sommer 2011 in Wängi zusammen gefasst. Mit allen Maschinen und Mitarbeitern an einem einzigen Standort können wir viel effizienter produzieren.